Partner

EUROPEAN THEATRE CONVENTION – ETC

Die European Theatre Convention (ETC) wurde 1988 als gemeinnützige Vereinigung europäischer Theater gegründet und vertritt als größtes derartiges Netzwerk 40 öffentlich geförderte Theater in mehr als 20 Ländern. Als transnationales Theaternetzwerk unterstützt die ETC Kooperationen zur Förderung kultureller Vielfalt und des interkulturellen Dialogs und ist professionelle Plattform des Austausches, der Weiterbildung und der Stärkung neuer beruflicher Entwicklungsmöglichkeiten von Theatermacher*innen im internationalen Kontext.
Zu den zahlreichen Aktivitäten der ETC zählt das von der EU geförderte Programm ENGAGE, aus dem unterschiedliche Projekte hervorgehen. Diese orientieren sich an folgenden Schwerpunkten: kritisches Denken durch Theater, partizipatorisches Theater, Theater im digitalen Zeitalter, berufliche Weiterbildung für Theaterschaffende, Stärkung und Weiterentwicklung des ETC-Netzwerkes. Das Staatsschauspiel Dresden ist seit Beginn der Spielzeit 2017/2018 Mitglied der European Theatre Convention.

DRESDEN SCHOOL OF CULTURE

Die Dresden School of Culture ist eine gemeinsame Initiative der Dresden International University, der Sächsischen Staatsoper, des Staatsschauspiels Dresden, der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, der Stiftung Deutsches Hygiene-Museum und Hellerau – Europäisches Zentrum der Künste Dresden.
Mit der Dresden School of Culture ist eine in dieser Breite künstlerischer Genres bisher nicht existierende Verbindung von akademischem Studium und praktischer Kulturarbeit entwickelt worden. Das Staatsschauspiel bietet den Studierenden Einblick in die Administration und die inhaltlichen Programme eines modernen Kulturbetriebes. Im Rahmen des Praxissemesters haben die Studierenden die Möglichkeit, selbst am gesamten Prozess eines künstlerischen Projektes, z. B. einer Inszenierung, mitzuwirken und damit fundierte Erfahrungen in der Praxis zu sammeln. Auf diese Weise ist ein enger Zusammenhang von Studium und akademischer Reflexion einerseits und der Praxis künstlerischer Produktion und Vermittlung andererseits sichergestellt.

Kontakt:
Dresden International University
Masterstudiengang Kultur + Management
Freiberger Straße 3, 01067 Dresden
Telefon: 03 51.4 04 70-131
www.dresden-international-university.com

Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden umfassen 14 Museen und bieten eine thematische Vielfalt, die in ihrer Art einzigartig ist. Mit ihren sächsischen Wurzeln spannen sie den Bogen von Europa zur Welt, von der Vergangenheit zur Zukunft. Der Dialog und Austausch mit Künstler*innen und Wissenschaftler*innen aus aller Welt, aber auch die Zusammenarbeit mit Partner*innen aus Kunst und Kultur vor Ort sind ein wesentlicher Bestandteil ihrer Arbeit.
Ein gelungenes Ergebnis dieser Zusammenarbeit ist beispielsweise die Inszenierung von Thomas Bernhards ALTE MEISTER in der Gemäldegalerie Alte Meister aufführt.

Alte Meister

nach dem Roman von Thomas Bernhard
Gemäldegalerie Alte Meister
REGIE: Anton Kurt Krause