VORVERKAUF

Kassen- und Servicezentrum / Abo-Service im Schauspielhaus

Theaterstraße 2, 01067 Dresden

Mo – Fr 10.00 – 18.30 Uhr, Sa 12.00 – 18.30 Uhr
während der Theaterferien
16.07. – 14.08. + 20.08.2022 geschlossen

Vorverkaufskasse im Kleinen Haus

Glacisstraße 28, 01099 Dresden

Mo – Fr 14.00 – 18.30 Uhr
während der Theaterferien
11.07. – 21.08.2022 geschlossen

Bitte beachten Sie, dass am 4. Juli 2022 die Vorverkaufskassen im Schauspielhaus und Kleinen Haus aus betrieblichen Gründen geschlossen bleiben.

Abendkassen

Die Abendkassen öffnen im regulären Spielbetrieb eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Wir bitten Sie um Verständnis, dass in dieser Zeit der Abendkassenverkauf Vorrang hat und der allgemeine Vorverkauf nur eingeschränkt möglich ist.
Zusätzlich sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen Eintrittskarten für die Vorstellungen des Staatsschauspiels Dresden erhältlich.

Kartenkauf und Reservierungen

Telefonischer Kartenverkauf 0351.49 13-555
E-Mail tickets@staatsschauspiel-dresden.de
Kartenkauf rund um die Uhr im Webshop

Abo-Service & Gruppenreservierungen 0351.49 13-567
E-Mail abo@staatsschauspiel-dresden.de

Wenn Sie kontinuierlich an unserem Spielplan interessiert sind, schicken wir Ihnen auch gerne den Monatsleporello per Post oder unsere verschiedenen Newsletter per E-Mail zu.

Zur Anmeldung für den Postversand senden Sie uns bitte eine E-Mail an info@staatsschauspiel-dresden.de.
Zur Newsletter-Anmeldung gelangen Sie hier.

FRÜHBUCHER

Jeweils am ersten Werktag eines Monats geben wir für Sie die vollständigen Termine des Folgemonats in den Vorverkauf. Für alle, die sich ihre Lieblingsplätze bereits eher sichern wollen, lohnt es sich, immer wieder auf unserer Internetseite vorbeizuschauen, denn zahlreiche, bereits fixierte Vorstellungstermine haben wir ab sofort ebenfalls für den Kartenkauf freigeschaltet. Der schnellste Weg führt Sie auf der Startseite über den Kasten ZU DEN FRÜHBUCHER-TERMINEN oder über den Spielplanfilter „Aktionen“. Im Spielplan sind die Termine mit dem Zusatz FRÜHBUCHER gekennzeichnet.

Barrierefreiheit

Im Schauspielhaus und im Kleinen Haus sind Aufzüge, Rollstuhlplätze, Toiletten für Rollstuhlfahrer*innen, Kopfhörer für eingeschränkt Hörende sowie Hörschleifen für dafür geeignete Hörgeräte vorhanden. Melden Sie Ihre Wünsche bereits bei der Karten­reservierung an. Bei Fragen zu allen anderen Spielstätten wenden Sie sich bitte an unser Kassenpersonal.

Hinweise zur Kartenrückgabe

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Ihre bereits gekauften Karten für abgesagte Vorstellungen unbedingt storniert werden müssen.
Folgende Optionen stehen Ihnen für die Rückgabe von Karten zur Auswahl:
  • Wenn Sie unserem Haus zukünftig treu bleiben und uns zu einem späteren Zeitpunkt besuchen möchten, empfehlen wir Ihnen einen Umtausch in einen Gutschein mit einer Gültigkeit von 3 Jahren.
  • Eine Rückerstattung des Kartenpreises auf Ihr Konto ist selbstverständlich auch möglich. Bitte teilen Sie uns hierfür unbedingt Ihre vollständige Bankverbindung mit (IBAN, BIC und Name des Kontoinhabers).
  • Alternativ können Sie Ihren Kartenwert auch für besondere künstlerische Projekte des Staatsschauspiels Dresden spenden.

Egal, für welche Variante Sie sich entscheiden, teilen Sie es uns bitte zeitnah mit.

Karten, die über www.eventim.de oder über externe Vorverkaufsstellen gebucht wurden, werden direkt bei den Anbietern erstattet.

Wir bitten Sie herzlich um Verständnis und Geduld. Wir bemühen uns, alle Anfragen umgehend zu bearbeiten. Aktuelle Informationen erhalten Sie auf unserer Internetseite, über unsere Newsletter und auf unseren Kanälen in den sozialen Netzwerken.

Aktuelle Sonderregelungen / Corona

Aufgrund der aktuellen Coronavirus-Pandemie, sowie den hiermit verbundenen gesetzlichen Auflagen und internen Maßnahmen zur Einhaltung des Hygienekonzeptes des Staatsschauspiels Dresden gelten folgende, zusätzliche Bestimmungen in Ergänzung bzw. Abweichung vorstehender Bestimmungen:

1. Gesonderte Buchungs- und Erstattungsbedingungen:
Eintrittskarten können grundsätzlich nur unter Angabe der vollständigen Kundendaten erworben werden.
Die erworbenen, personengebundenen Eintrittskarten können nicht an Dritte weitergegeben werden. Beim Einlass in die Spielstätten werden die Kundendaten, die auf der Eintrittskarte aufgedruckt sind, mit einem offiziellen Identifikationsnachweis der Kunden abgeglichen. Für Gäste, die sich nicht identifizieren können, steht ein Formular zur Kontaktdatenerhebung zur Verfügung, das auszufüllen ist. Alternativ können die Kontaktdaten digital über die Corona-Warn-App hinterlegt werden. Die Kontaktdatenerhebung erfolgt auf der Grundlage der Sächsischen Corona-Schutzverordnung (SächsCoronaSchVO).
Einlass kann – unter Vorzeigen eines übereinstimmenden Ausweisdokuments beim Einlasspersonal – nur an die Gäste gewährt werden, deren Namen mit dem auf dem Ticket abgedruckten übereinstimmen oder die ein Formular zur Kontaktdatenerhebung ausgefüllt bzw. die Kontaktdaten über die Corona-Warn-App erfasst haben. Zusätzlich gelten die Einlassbedingungen gemäß 19.2. dieser AGB.
Es können maximal zwei Personen nebeneinander sitzen. Eine Belegung von zwei nebeneinanderliegenden Sitzplätzen ist nur von Personen desselben oder eines weiteren, befreundeten Hausstandes in dessen Begleitung möglich.
Sofern eine Veranstaltung aufgrund behördlicher Anordnung, Schutzmaßnahmen des Staatsschauspiels Dresden oder sonstigen Gründen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie ausfällt, verlieren die dafür bereits erworbenen Eintrittskarten ihre Gültigkeit. Dem Besucher kann der Kartenpreis in Form eines Gutscheins oder einer Überweisung erstattet werden. Eine Spende in Höhe des Kartenwertes ist ebenso möglich. Es gelten die Regelungen und Hinweise unter dem Punkt HINWEISE ZUR KARTENRÜCKGABE
Wird anstelle des ursprünglich veröffentlichten Spielplans ein Ersatzspielplan veröffentlicht, sind die bereits erworbenen Eintrittskarten für Veranstaltungen des ursprünglichen Spielplans nicht mehr gültig. Es besteht kein Anspruch auf eine Umbuchung von der abgesagten Vorstellung in eine Vorstellung des Ersatzspielplans, selbst wenn Datum und Uhrzeit identisch sind.

2. Der Vorstellungsbesuch ist nur möglich bei Einhaltung folgender Hygiene- und Schutzmaßnahmen:
Der Zutritt ist bei bekannter, aktueller Erkrankung an COVID-19 (gemäß Robert Koch Institut) sowie bei Symptomen, die auf eine Coronavirus-Infektion hinweisen, verboten.
Mit Zutritt zum Theaterhaus haben Besucher ab 6 Jahren stets eine medizinische Gesichtsmaske (sogenannte OP-Maske) oder eine FFP2-Maske zu tragen und – abhängig von den Inzidenz- bzw. Belegungswerten – auch am eigenen Platz aufzubehalten. Diese ist vom Besucher mitzubringen und kann nicht vom Staatsschauspiel gestellt werden. Ausnahmen gemäß den geltenden Verordnungen von der Verpflichtung, eine Maske zu tragen sind durch Vorlage eines entsprechenden Schwerbehindertenausweises oder ärztlichen Attestes glaubhaft zu machen.
Ein Sicherheitsabstand zu anderen Personen von mind. 1,50 m ist überall stets einzuhalten. Ausnahmen hiervon sind ausschließlich bei Personen desselben Hausstandes möglich. Unabhängig hiervon kann das Staatsschauspiel Dresden gleichwohl in der Saalbelegung einen geringeren Abstand (d.h. von 1,10 m bzw. einem freien Sitzplatz) berücksichtigen, sofern die geltenden Verordnungen dies erlauben.
Der Besucher hat auf ausreichende Handhygiene zu achten. Die Niesetikette ist einzuhalten.
Abhängig von dem zum Vorstellungszeitpunkt vorherrschenden Corona-Inzidenzwert der Stadt Dresden bzw. den Hospitalisierungs- und Belegungswerten der Krankenhäuser im Freistaat Sachsen werden ggf. weitere Maßnahmen zur Ticketbuchung und Einlassgewährung bzw. weitere Verpflichtungen des Besuchers entsprechend der SächsCoronaSchVO, der Sächsischen Corona-Hygiene-Allgemeinverfügung (SächsCoronaHygAV) bzw. des für das Staatschauspiel Dresden geltenden Besucher- und Hygieneschutzkonzeptes notwendig. So kann gegebenenfalls der Zutritt für Gäste ab 6 Jahren ausschließlich für nachweislich Corona-Genesene oder vollständig Geimpfte bzw. nachweislich Getestete entsprechend den Vorgaben der SächsCoronaSchVO in Verbindung mit der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung möglich sein. Gegebenenfalls können Ausnahmen von der Nachweispflicht des Impf- oder Genesenenstatus (z.B. für nicht-impffähige Personen, Schülerinnen und Schüler, Personen bis zu einem bestimmten Alter) bzw. die Möglichkeit dieser Personen zum Besuch von 2G-Veranstaltungen durch Vorlage eines tagesaktuellen negativen Testergebnisses gemäß der geltenden SächsCoronaSchVO bzw. der SächsCoronaHygAV bestehen. Sofern zutreffend, ist dem Einlasspersonal mittels Vorlage entsprechender Bescheinigungen bzw. Nachweise, die den Anforderungen der geltenden Verordnungen gerecht werden, die Eintrittsberechtigung glaubhaft zu machen.
Besucher haben sich vor dem Vorstellungsbesuch über die aktuell notwendigen Maßnahmen und Verpflichtungen selbstständig zu informieren. Auf der Webseite des Staatsschauspiels Dresden können gegebenenfalls die aktuell notwendigen Beschränkungen und Maßnahmen eingesehen werden. Das Staatsschauspiel bemüht sich, die Besucher vorab zusätzlich per E-Mail zu informieren.
Bei Verstößen gegen Hygiene- und Schutzmaßnahmen oder Nichtvorliegen gegebenenfalls notwendiger Impf- oder Genesungs- bzw. Testnachweise ist der Besucher vom Vorstellungsbesuch auszuschließen bzw. kann des Theaterhauses verwiesen werden. Eine Rückerstattung des Ticketpreises – auch anteilig – ist in den vorgenannten Fällen ausgeschlossen.

3. Es wird gegebenenfalls keine gastronomische Versorgung angeboten.

4. Eine Verpflichtung zur Bereitstellung von Garderoben durch das Staatsschauspiel Dresden bzw. zur Abgabe von Garderobenteilen durch den Besucher besteht nicht. Falls die Garderoben nicht geöffnet sind, hat der Besucher seine Garderobenstücke nach Möglichkeit außerhalb des Theaterhauses zu belassen bzw. diese mit in den Zuschauerraum zu nehmen.

3. Jegliche Haftung des Staatsschauspiel Dresden im Zusammenhang mit der Einhaltung von Verhaltensregeln und Sicherheitsmaßnahmen ist ausgeschlossen.

4. Alle weiteren Regelungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Staatsschauspiels Dresden gelten fort, sofern die in diesem Abschnitt genannten Bestimmungen hiervon nicht abweichen.

Alle weiteren Regelungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen lesen Sie hier.