Premiere 07.11.2020 › Schauspielhaus

Der Zauberer von Oz

von Lyman Frank Baum
für die Bühne eingerichtet von Christina Rast
Handlung
Dorothys Leben auf dem Land ist unglaublich langweilig. Doch als ein Wirbelsturm die Region heimsucht, ändert sich ihr Leben schlagartig. Samt Farmhaus von Onkel und Tante fliegt das Mädchen in das Land Oz und begräbt direkt bei der Landung die böse Hexe des Ostens unter dem Gebäude. Obwohl die von der Hexe befreiten Bewohner*innen sich darüber unglaublich freuen, die Hexe des Nordens ihr silberne Schuhe schenkt und das neue Land einfach zauberhaft ist, will Dorothy wieder nach Hause. Dafür muss sie in die Smaragdenstadt, um den Zauberer von Oz um Hilfe zu bitten. Unterwegs begegnen ihr eine Vogelscheuche, die gern klug wäre, ein ­Blechmann, der sich ein Herz und Schmieröl wünscht, sowie ein ängstlicher Löwe. Da auch sie Unterstützung nötig haben, begleiten sie Dorothy in die Smaragdenstadt. Die Begegnung mit dem Herrscher von Oz verläuft jedoch äußerst unbefriedigend. Statt einer Heimfahrt, Herz, Hirn und Mut, bekommen die vier Freunde eine schier unlösbare Aufgabe: Sie sollen zuerst die böse Hexe des Westens bezwingen, bevor sich ihre eigenen Wünsche erfüllen können.
Lyman Frank Baum schuf ein modernes Märchen, das in 40 Sprachen übersetzt und mehrfach verfilmt wurde und bis heute auf Theaterbühnen in der ganzen Welt aufgeführt wird. Eine große Geschichte über innere Stärke, den Glauben an sich selbst und die Macht der Freundschaft.
Besetzung
Vogelscheuche
Blechmann
Hexe des Nordens, Hexe des Westens, Hexe des Südens
Zauberer von Oz
Muchkin, Kampfbaum, Mohnblüte, Mäusekönigin, Porzellanprinzessin
Muchkin, Kampfbaum, Mohnblüte, Mäusekönigin, Porzellanprinzessin alternierend
Bewohner der Porzellanstadt, geflügelter Affe
Bewohner der Porzellanstadt, geflügelter Affe alternierend
Munchkin, Kampfbaum, Mäuse, geflügelte Affen
N. N.
Partner
Mit freundlicher Unterstützung unseres Projektpartners Ostsächsische Sparkasse Dresden.