Deutschsprachige Erstaufführung 21.01.2021 › Kleines Haus 1

Die Laborantin

von Ella Road
aus dem Englischen von John Birke
Handlung
In einem optimierten Gesellschaftssystem funktioniert Gesundheit ganz einfach – sie wird gesteuert. Bluttests geben Auskunft über erbliche Belastungen, Herzinfarktrisiken und genetische Potenziale. Wer einen niedrigen Wert hat, darf nicht studieren, keine angesehene Arbeit annehmen und wird im Notfall nicht reanimiert. Damit gesunde Eltern gesunde Kinder bekommen, werden Partnerschaften auf der Grundlage von Blutwerten vorgeschlagen. Wer sich hingegen eigenständig verliebt, wie Bea und Aaron, läuft Gefahr, suboptimal zu handeln.
Als Laborantin für Blutuntersuchungen ist Bea vielen Versuchungen ausgesetzt. Nicht nur ihre beste Freundin fleht sie an, Blutwerte zu fälschen, um ein tolles Jobangebot annehmen zu können. Bea macht sich mit den Fälschungen strafbar, aber sie verdient gut und das ist ihr wichtiger. Endlich können sich Aaron und sie die große Wohnung leisten; ihre Kinder werden es gut haben. Doch je länger Aaron das Thema Elternschaft hinauszögert, umso größer werden Beas Zweifel an der Richtigkeit ihrer Handlungen, und ihr einst glänzender Plan für ein erfülltes Leben verkümmert zu einem inhaltslosen Konstrukt.
Das Erstlingswerk DIE LABORANTIN der Londonerin Ella Road wurde im Hampstead Theatre London 2018 uraufgeführt. Road ist Teil der BBC Writers’ Programme und schreibt für Theater- und Fernsehproduktionen.
Besetzung