Online-Premiere 08.06.2020 › Online

Gaby Glitzers großer Auftritt

eine digitale Spurensuche durch die Dresdner Neustadt mit dem B:Club BÜHNE DIGITAL
Handlung
Heute Abend ist es soweit. „Der Besuch der glitzernden Dame“ wird uraufgeführt – doch die Hauptdarstellerin Gaby Glitzer ist nirgends zu finden und wird von ihrem Spielpartner Frank Fröhlich vermisst. Nachdem die Grande Dame der Unterhaltung zur Generalprobe nicht erschienen ist, droht die Premiere ohne ihre Hauptdarstellerin zu platzen. Frank Fröhlich bittet das Publikum um Hilfe: Er hat Hinweise auf Gabys letzte Aufenthaltsorte in einer digitalen Spurensuche zusammengefasst. Mit Smartphone und Hinweisen begibt sich das Publikum durch die geheimnisvollen Ecken der Dresdner Neustadt. Werdet ihr Gaby pünktlich bis zur Premiere aufspüren?

Der B:Club Bühne Digital präsentiert seine Arbeitsergebnisse in Form einer interaktiven Schnitzeljagd: Der zweistündige Stadtrundgang kann als Einzelperson oder als Team an einem gemeinsamen Smartphone/Pad gespielt werden und empfiehlt sich für Rätselfreunde und Menschen ab 15 Jahren.
Mit dem Smartphone (oder Pad) startet ihr vor dem Kleinen Haus in der Glacisstraße und werdet durch die Dresdner Neustadt geleitet. Eine Straßenecke, ein Klingelschild, ein Parkautomat, ein Baum – alltägliche Gegenstände im Dresdner Stadtbild erhalten neuen Sinn und dienen als Kulisse für Erinnerungen aus Gaby Glitzers Vergangenheit, die mittels Text, Ton, Bild und Video erzählt werden.

Technische Vorbereitung:
1) Den Akku des mobilen Endgeräts (Smartphone oder Pad) aufladen.
2) Die kostenfreie App „Actionbound“ runterladen.
3) App öffnen und QR-Code scannen oder
auf „In der Nähe“ klicken + in der Stadtkarte die Glacisstraße suchen. Dann die Markierung vor dem Kleinen Haus anklicken und Bound „Gaby Glitzers großer Auftritt“ starten
4) Kleiner Tipp: Am besten den Bound runterladen, solange du noch im WLAN eingeloggt bist, sodass während der Durchführung keine Internetverbindung benötigt wird.
Besetzung
Leitung
Carolin Gerlach, Jonas Ludorf
Mit
Astrid Schmidt, Frank Sperling, Iris Volke, Florian Wieczorek, Benjamin Zettler
Video