FOTO Sebastian Hoppe

David Kosel

Schauspieler
FOTO Sebastian Hoppe
wurde 1985 geboren und wuchs in Hamburg auf. 2010 schloss er sein Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig ab. Während seines Studiums arbeitete er am Centraltheater Leipzig u. a. mit Mareike Mikat, Sophie Rois, Clemens Schönborn und Anette Pullen. Mit der Studioproduktion EGO-SHOOTER: GENERATION PEER (Regie: Martina Eitner-Acheampong) erhielten er und seine Studienkolleg*innen den Publikumspreis und den „Vontobel-Preis“ beim Schauspielschultreffen 2009 in Zürich. Sein erstes Engagement folgte von 2010 bis 2014 am Staatstheater Braunschweig, wo er u. a. als Prinz Friedrich von Homburg im gleichnamigen Stück und als HAMLET (beides in der Regie von Stephan Rottkamp) und als König Alonso/Stephano in DER STURM (Regie: Daniela Löffner) zu sehen war. Er arbeitete zudem mit den Regisseuren Sebastian Schug, Nicolai Sykosch, Michael Talke, Patrick Wengenroth, sowie mit der werkgruppe2 zusammen. 2013 erhielt David Kosel den Förderpreis der Staatstheaterfreunde Braunschweig und entwickelte im selben Jahr mit Timo Lehne den Liederabend FICK DICH INS KNIE, MELANCHOLIE! Ab 2015 wirkte er in zwei Inszenierungen von Helge Schmidt am LichthofTheater Hamburg mit und stand für die Fernsehproduktion GROSSSTADTREVIER vor der Kamera. Seit der Spielzeit 2017/2018 ist er festes Ensemblemitglied am Staatsschauspiel Dresden.
Neben dem Schauspiel arbeitet er an seinem ersten Solo-Projekt unter dem Namen Cineman Kane.

cinemankane.bandcamp.com
soundcloud.com/cinemankane

Aktuelle Produktionen
Alice
Märzhase / Rehkitz / Blume
Android Ergo Sum
Mit, Musikalische Einstudierung, Live-Beats alternierend
Ein Volksfeind
Hovstad alternierend
König Lear
Edmund alternierend
Foto: Sebastian Hoppe
Foto: Sebastian Hoppe
Foto: Sebastian Hoppe
Foto: Sebastian Hoppe
Motiv aus der Fotoserie für das Spielzeitbuch 2021/2022
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Philipp Grimm, Henriette Hölzel, David Kosel
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: David Kosel, Marlene Reiter
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: David Kosel, Marlene Reiter
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Philipp Grimm, David Kosel, Henriette Hölzel, Marlene Reiter
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: David Kosel, Henriette Hölzel, Marlene Reiter, Philipp Grimm
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Henriette Hölzel, David Kosel
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Phlipp Grimm, Henriette Hölzel, David Kosel, Marlene Reiter
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: David Kosel, Henriette Hölzel, Marlene Reiter
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: David Kosel, Henriette Hölzel
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Henriette Hölzel, Marlene Reiter, Philipp Grimm, David Kosel
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Philipp Grimm, Marlene Reiter, David Kosel, Henriette Hölzel
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Henriette Hölzel, Philipp Grimm, Marlene Reiter, David Kosel
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Philipp Grimm, Henriette Hölzel, Marlene Reiter, David Kosel
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Viktor Tremmel, Raiko Küster, David Kosel, Hans-Werner Leupelt
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Viktor Tremmel, Sven Hönig, Philipp Grimm, Hans-Werner Leupelt, David Kosel, Raiko Küster
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: David Kosel, Hans-Werner Leupelt, Raiko Küster, Gina Calinoiu, Viktor Tremmel, Philipp Grimm
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Hans-Werner Leupelt, David Kosel, Raiko Küster, Philipp Grimm
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: David Kosel, Raiko Küster
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Philipp Grimm, Hans-Werner Leupelt, Raiko Küster, Viktor Tremmel, David Kosel, Musiker des Blasorchesters Elbflorenz Musikverein Dresden 71 e. V.
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: David Kosel, Viktor Tremmel, Gina Calinoiu, Philipp Grimm
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Philipp Grimm, Viktor Tremmel, Raiko Küster, David Kosel
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Hans-Werner Leupelt, David Kosel, Philipp Grimm, Viktor Tremmel
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: David Kosel, Kriemhild Hamann
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Franziskus Claus, Anton Löwe, David Kosel, Raiko Küster
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Marlene Reiter, Daniel Séjourné, Franziskus Claus, Raiko Küster, Kriemhild Hamann, Anna-Katharina Muck, Sarah Schmidt, David Kosel
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Anna-Katharina Muck, Kriemhild Hamann, Marlene Reiter, David Kosel
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Anna-Katharina Muck, Kriemhild Hamann, David Kosel, Marlene Reiter, Sarah Schmidt
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: David Kosel
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: David Kosel
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: David Kosel
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: David Kosel
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: David Kosel
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: David Kosel
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: David Kosel
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: David Kosel
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: David Kosel
Foto: Sebastian Hoppe
Termine
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
30
Fr
Sep
19.30 – 22.00 Uhr
Schauspielhaus
von Henrik Ibsen
aus dem Norwegischen von Angelika Gundlach
19.00 Uhr Salon im Schauspielhaus Einführung
Preis: 18 € bis 34 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
8
Sa
Okt
19.30 – 22.20 Uhr
Schauspielhaus
von William Shakespeare
aus dem Englischen von Miroslava Svolikova
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
22
Sa
Okt
19.30 – 22.20 Uhr
Schauspielhaus
von William Shakespeare
aus dem Englischen von Miroslava Svolikova
Preis: 18 € bis 34 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
29
Sa
Okt
19.30 – 22.00 Uhr
Schauspielhaus
von Henrik Ibsen
aus dem Norwegischen von Angelika Gundlach
Preis: 18 € bis 34 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
5
Sa
Nov
19.30 – 22.20 Uhr
Schauspielhaus
von William Shakespeare
aus dem Englischen von Miroslava Svolikova
Preis: 18 € bis 34 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
9
Mi
Nov
19.30 – 21.00 Uhr
Schauspielhaus
nach Lewis Carrolls ALICE IM WUNDERLAND
Musik und Gesangstexte von Tom Waits und Kathleen Brennan
Text von Paul Schmidt
Regie, Design und Visual Concept der Originalproduktion von Robert Wilson
Deutsch von Wolfgang Wiens
Preis: 14 € bis 31 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
12
Sa
Nov
19.30 – 22.00 Uhr
Schauspielhaus
von Henrik Ibsen
aus dem Norwegischen von Angelika Gundlach
Preis: 18 € bis 34 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
16
Mi
Nov
19.30 – 21.00 Uhr
Kleines Haus 1
ein musikalischer Zukunftskrimi
von Dlé
19.00 Uhr Einführung
Preis: 12 €
Blauer Tag
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
19
Sa
Nov
19.30 – 21.00 Uhr
Schauspielhaus
nach Lewis Carrolls ALICE IM WUNDERLAND
Musik und Gesangstexte von Tom Waits und Kathleen Brennan
Text von Paul Schmidt
Regie, Design und Visual Concept der Originalproduktion von Robert Wilson
Deutsch von Wolfgang Wiens
Preis: 18 € bis 34 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
25
Fr
Nov
19.30 – 21.00 Uhr
Kleines Haus 1
ein musikalischer Zukunftskrimi
von Dlé
Preis: 23 € bis 26 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden