Premiere A + B 05.09.2020 › Schauspielhaus

Searching for Macbeth

Shakespeare in Concert
nach MACBETH von William Shakespeare
in der Übersetzung von Dorothea Tieck
Auf dem Bild: Nadja Stübiger, Christian Friedel
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Christian Friedel, Nadja Stübiger
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Onno Dreier, Philipp Makolies, Christian Friedel, Uwe Pasora, Christian Grochau
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Nadja Stübiger
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Nadja Stübiger, Christian Friedel
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Christian Friedel
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Christian Friedel
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Onno Dreier, Philipp Makolies, Christian Friedel, Uwe Pasora, Christian Grochau
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Onno Dreier, Philipp Makolies, Christian Friedel, Uwe Pasora, Christian Grochau
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Christian Friedel
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Nadja Stübiger
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Nadja Stübiger
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Philipp Makolies, Christian Friedel, Uwe Pasora
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Onno Dreier, Philipp Makolies, Nadja Stübiger, Christian Friedel, Uwe Pasora, Christian Grochau
Foto: Sebastian Hoppe
Handlung
Wer ist dieser Macbeth, was treibt ihn an? Und was erwartet Sie in der Inszenierung von Shakespeares berühmter Tragödie am Staatsschauspiel Dresden? Bei dieser ist Christian Friedel bekanntlich gleich in dreifachem Auftrag unterwegs:
Er inszeniert nicht nur den Abend und spielt zugleich die Titelrolle, sondern er komponiert zusammen mit seiner Band Woods of Birnam – deren Bandname sich auf jenen Wald von Birnam bezieht, der für Shakespeares Titelhelden in MACBETH eine verhängnisvolle Rolle spielt – außerdem die Musik zum Stück.
Nachdem die für März 2020 geplante Premiere von MACBETH allerdings wegen der Corona-Pandemie auf den 22. Januar 2021 verschoben werden musste, zeigt Christian Friedel zu Beginn der neuen Spielzeit im Schauspielhaus gemeinsam mit Nadja Stübiger, der Lady Macbeth dieser Inszenierung, und Woods of Birnam unter dem Titel SEARCHING FOR MACBETH in einer konzertanten Aufführung eine effektvolle Vorschau und einen ersten öffentlichen Einblick.

Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass während der Vorstellung Stroboskopeffekte eingesetzt werden, die bei Epileptikern oder epilepsiegefährdeten Personen unter Umständen Anfälle auslösen können.

Im Anschluss an die Vorstellung findet am Infostand im Garderobenfoyer des Schauspielhauses ein Verkauf von Merchandising-Artikeln statt.
Dauer der Aufführung: 1 Stunde und 10 Minuten.
Keine Pause.
Besetzung
Kostüme
Ton
Torsten Staub
Video
Clemens Walter, Vanessa Dahl
Making Of-Videos
Lady Macbeth
Bass
Keyboards
Schlagzeug
Termine
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
30
Mi
Sep
19.30 - 20.40 Uhr
Schauspielhaus
Shakespeare in Concert
nach MACBETH von William Shakespeare
in der Übersetzung von Dorothea Tieck
Preis: 11 € bis 28 €
Ausverkauft/Evtl. Restkarten an der Abendkasse
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
4
So
Okt
17.00 - 18.10 Uhr
Schauspielhaus
Shakespeare in Concert
nach MACBETH von William Shakespeare
in der Übersetzung von Dorothea Tieck
Preis: 11 € bis 28 €
Ausverkauft/Evtl. Restkarten an der Abendkasse
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
4
So
Okt
20.00 - 21.10 Uhr
Schauspielhaus
Shakespeare in Concert
nach MACBETH von William Shakespeare
in der Übersetzung von Dorothea Tieck
Preis: 11 € bis 28 €
Ausverkauft/Evtl. Restkarten an der Abendkasse
Pressestimmen
„Ein fulminanter Christian-Friedel-Abend. Eine dreidimensionale, multimediale Illustration, getragen von zwei Musik und Donner und Licht und Projektionen großartig trotzenden Schauspielern.“
Matthias Schmidt, 06.09.2020, nachtkritik.de
„Christian Friedel schürt mit seinem ‚Macbeth‘-Konzert die Lust auf großes Theater. […] Eine überwältigende Wucht der Bilder, Worte und Klänge. Ein fast schon rauschhafter Trip.“
Andy Dallmann, 06.09.2020, Sächsische Zeitung
„SEARCHING FÜR MACBETH in Dresden: Trailer und Requiem. Sehr berührend ist der Abend, weil es vor allem der Versuch ist, Nähe herzustellen.“
Stefan Petraschewsky, 06.09.2020, MDR Kultur
„SEARCHING FÜR MACBETH ist keine Light-Version, kein Exposé des blutigen Machtwerkes, sondern eine 70-Minuten-Fassung von ganz eigener Klasse und Ästhetik.“
Michael Bartsch, 07.09.2020, Dresdner Neueste Nachrichten
„Friedel verkörpert einen getriebenen Macbeth, verzweifelt, einsam und voller toxischer Selbstzweifel. […] Antagonistisch und symbiotisch zugleich gibt sich Lady Macbeth, die von Nadja Stübiger gespielt wird.“
Kevin Hanschke, 08.09.2020, Frankfurter Allgemeine Zeitung
Partner
Mit freundlicher Unterstützung des Fördervereins Staatsschauspiel Dresden e. V.

Gefördert von der Stiftung Kunst und Musik für Dresden