15.01.2020 › Kleines Haus 3

Abseits

von Assistent*innen des Staatsschauspiels Dresden
Handlung
In dieser Reihe von Assistent*innen des Staatsschauspiels kommen ungehörte Stimmen zu Wort, werden nie gehaltene Reden der Öffentlichkeit präsentiert und gehaltene Reden in völlig neue Kontexte gesetzt.

Donnerstag, 05.03.2020
2. Folge ERZÄHLUNGEN ÜBER UM- UND AUFBRÜCHE – „EIN BERICHT FÜR EINE AKADEMIE“ von Franz Kafka
Jede Katastrophe ist schlagartig, aber dauert an. Wie war es, als alles stand, und wie war es, als alles in sich zusammenfiel? Wenn du geredet hättest, wie sehe die Welt dann heute aus? Was hast du verschwiegen? Das Gefühl hält an, dass ein großer Betrug stattgefunden hat, dass irgendwo noch immer der große Betrug im Gang ist. Auch Rotpeter, Kafkas Held aus EIN BERICHT FÜR EINE AKADEMIE, vermag nichts zu erklären. Aber er kann vom radikalen Wandel in seinem Leben berichten: Von der Gefangennahme durch eine Jagdexpedition der Firma Hagenbeck und wie er die „durchschnittliche Bildung eines Europäers“ erlangte.
Besetzung
Regie und Bühne
Jakub Gawlik
Kostüme
Christina Halbfas
Es liest
Thomas Neumann
mit Beteiligung der
Freien Montessorischule Huckepack, dem „Singt-Pauli-Chor“ und Bürgerinnen und Bürgern aus Dresden