Uraufführung 24.02.2022 › Kleines Haus 2

Appetit

eine Recherche über Lebensmittel
von Costa Compagnie
FOTO Sebastian Hoppe
Handlung
„Die deutsche Küche überhaupt – was hat sie nicht alles auf dem Gewissen!“, schimpfte schon Nietzsche. Inzwischen ist die Lebensmittelindustrie global geworden, aber die Frage nach dem Gewissen stellt sich immer noch. Es toben ideologische Grabenkämpfe um Veganismus, Paleo-Diät und die Schädlichkeit von Zucker. Erdbeeren aus Marokko, Thunfisch aus dem südlichen Pazifik und Schlachtvieh, das aus der Ukraine nach Spanien transportiert wird: Wie wir uns ernähren, hat Auswirkungen auf den ganzen Planeten. Liegt die Lösung also in einer regionalen, biologischen Landwirtschaft mit freilaufenden Hühnern? Aber wie sollen damit über sieben Milliarden Menschen ernährt werden?
Zusammen mit Bürger*innen erforscht Costa Compagnie brennende Fragen zu unserer Ernährung. Zwischen Genuss und Verantwortung zeigen sie die ökologischen, sozialen und kulinarischen Dimensionen der Lebensmittelproduktion. Daraus entsteht ein immersiver, multimedialer Theaterabend, bei dem das Publikum in einem 360°-Rundhorizont sitzt und so mitten ins Geschehen der Ernährungsindustrie versetzt wird.

Wir suchen Bürger*innen, die sich beruflich oder privat mit dem Thema Ernährung in verschiedenen Facetten beschäftigen: Ob sie selbst in der Landwirtschaft, in der Lebensmittelindustrie oder im Lebensmittelhandel tätig sind; ob bio, konventionell oder molekular; ob sie Selbstversorger*innen sind, einer bestimmten Ernährungsweise folgen (müssen oder wollen) oder öfter mal containern gehen – wir brauchen eure Expertise!
Ein Infotreffen findet am 24. November 2021 um 18.00 Uhr online statt.

Informationen und Anmeldung:
buergerbuehne@staatsschauspiel-dresden.de

Geprobt wird zwischen Dezember 2021 und Februar 2022. Es sind keine Theatervorkenntnisse erforderlich.
Besetzung
Kostüme und Mitarbeit Bühne
Sound und Komposition
Videoedition
Video Art, Programming und Mapping
Dramaturgie