24.03.2024 › Kleines Haus 3

JUNI ’53 – ein Spiel?

Werkstattaufführung des B:Clubs SPIELFELD
in Kooperation mit der Sächsischen Landesbeauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und DIE BÜHNE – das Theater der TU Dresden
FOTO Karla Schröder

Handlung

Historische Ereignisse liefern oft Vorlagen für Gesellschaftsspiele. Doch meist ist es bequemer, antike oder mittelalterliche Handelswege oder Schlachten nachzuspielen, als sich an aktuellere Ereignisse heranzuwagen.

Der B:Club SPIELFELD hat aber genau das getan: aus dem brutal niedergeschlagenen Volksaufstand vom 17. Juni 1953 ein Brettspiel entwickelt. In einer Performance spielt es das Spiel – vor und mit dem Publikum. Hilft ein Spiel, Geschichte besser zu verstehen? Oder Erkenntnisse für das Leben heute gewinnen zu können?

Der B:Club hat Spiele ausprobiert, analysiert und schließlich selber erfunden – und dabei untersucht, wie aus einem Brettspiel eine Performance entstehen kann.

Besetzung

Leitung
Max Schumacher
Videodesign / Ausstattung
Karla Schröder
Assistenz
Leon Lesky
Mit
Petra Burckhardt, Jenny Henze, Claudia Holbe, Denise Küster, Caterina Micksch, Boris Raeschler, Caja Schulte, Maria Walker

Termine