FOTO Sebastian Hoppe

Daniel Séjourné

Schauspieler
FOTO Sebastian Hoppe
wurde 1991 geboren, wuchs in Freiburg auf und studierte von 2011 bis 2013 Schauspiel an der privaten Schauspielschule Cours Florent in Paris. Im Sommer 2014 nahm er ein weiteres Schauspielstudium an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin auf, welches er im Winter 2017 abgeschlossen hat. Während seines Studiums spielte er bereits auf der bat Studiobühne in MEDEA – EIN ABEND MIT VOLKSTANZ (Regie: Bendix Fesefeldt) sowie in MARAT/SADE in der Regie von Stefan Pucher am Deutschen Theater Berlin. Für sein erstes Engagement kam Daniel Séjourné zur Spielzeit 2017/2018 an das Staatsschauspiel Dresden und arbeitete u. a. mit den Regisseur*innen Volker Lösch, Tom Kühnel, Mina Salehpour und Sebastian Klink. 2021 wurde er mit der Inszenierung DER NAZI & DER FRISEUR in der Regie von Monique Hamelmann zur Woche junger Schauspieler*innen der Deutschen Akademie für Darstellende Künste eingeladen, wo die Inszenierung den Publikumspreis gewann. Zudem arbeitete er 2018 mit dem Regisseur und Autor Wajdi Mouawad in Frankreich zusammen und verkörperte in dessen Inszenierung VÖGEL (TOUS DES OISEAUX) die Hauptrolle Eitan. Seit 2019 dreht Daniel Séjourné auch für Film und Fernsehen. 2021 wurde der Film HUMAN FACTORS zum Sundance Film Festival sowie zur Berlinale Panorama Sektion eingeladen. Neben dem Schauspiel widmet sich Daniel Séjourné der Musik und ist als Sänger und Pianist in der Band TASÉ tätig, deren Debütalbum PENDULUM 2021 veröffentlicht wurde.

www.tase-music.com

Aktuelle Produktionen

Foto: Sebastian Hoppe
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Daniel Séjourné, Leonie Hämer
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Daniel Séjourné
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Matthias Reichwald, Daniel Séjourné
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Simon Werdelis, Daniel Séjourné, Henriette Hölzel, Oliver Simon
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Simon Werdelis, Gina Calinoiu, Karina Plachetka, Henriette Hölzel, Daniel Séjourné, Jannik Hinsch, Oliver Simon
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Simon Werdelis, Gina Calinoiu, Karina Plachetka, Henriette Hölzel, Daniel Séjourné, Jannik Hinsch
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Daniel Séjourné, Karina Plachetka, Henriette Hölzel, Simon Werdelis, Oliver Simon, Jannik Hinsch
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Daniel Séjourné, Gina Calinoiu (vorne), Karina Plachetka, Jannik Hinsch, Oliver Simon (hinten)
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Jannik Hinsch, Henriette Hölzel, Daniel Séjourné, Simon Werdelis, Gina Calinoiu
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Henriette Hölzel, Oliver Simon, Daniel Séjourné, Simon Werdelis, Gina Calinoiu, Karina Plachetka, Jannik Hinsch
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Oliver Simon, Daniel Séjourné, Gina Calinoiu, Karina Plachetka, Jannik Hinsch
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Simon Werdelis, Daniel Séjourné
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Daniel Séjourné, Kriemhild Hamann
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Marlene Reiter, Daniel Séjourné, Franziskus Claus, Raiko Küster, Kriemhild Hamann, Anna-Katharina Muck, Sarah Schmidt, David Kosel
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Matthias Trippner, Jan Stolterfoht, Christoph Hermann, Thomas Eisen, Jannik Hinsch Daniel Séjourné, Nadja Stübiger, Betty Freudenberg, Henriette Hölzel
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Daniel Séjourné
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Christoph Hermann, Daniel Séjourné, Jannik Hinsch, Nadja Stübiger, Thomas Eisen, Henriette Hölzel, Betty Freudenberg
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Thomas Eisen, Jannik Hinsch, Daniel Déjourné
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Daniel Séjourné
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Daniel Séjourné, Franziskus Claus
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Franziskus Claus, Daniel Séjourné
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Franziskus Claus, Daniel Séjourné
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Franziskus Claus, Daniel Séjourné
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Daniel Séjourné, Franziskus Claus
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Daniel Séjourné
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Franziskus Claus, Daniel Séjourné
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Daniel Séjourné, Franziskus Claus
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Franziskus Claus, Daniel Séjourné
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Daniel Séjourné, Franziskus Claus
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Daniel Séjourné, Franziskus Claus
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Daniel Séjourné, Franziskus Claus
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Franziskus Claus, Daniel Séjourné
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Franziskus Claus, Daniel Séjourné
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Franziskus Claus, Daniel Séjourné
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Daniel Séjourné, Franziskus Claus
Foto: Sebastian Hoppe

Termine

http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
1
Fr
Mrz
19.30 – 21.00 Uhr
Schauspielhaus
nach Lewis Carrolls ALICE IM WUNDERLAND
Musik und Gesangstexte von Tom Waits und Kathleen Brennan
Text von Paul Schmidt
Regie, Design und Visual Concept der Originalproduktion von Robert Wilson
Deutsch von Wolfgang Wiens
Preis: 18 € bis 34 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
2
Sa
Mrz
19.30 – 22.30 Uhr
Schauspielhaus
von Pedro Calderón de la Barca
aus dem Spanischen von Fritz Rudolf Fries
Preis: 18 € bis 34 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
16
Sa
Mrz
20.00 – 21.40 Uhr
Kleines Haus 3
nach dem Roman von Edgar Hilsenrath
Preis: 16 €
Ausverkauft/Evtl. Restkarten an der Abendkasse
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
17
So
Mrz
19.00 – 21.35 Uhr
Schauspielhaus
eine Revue über Helden, Gras und Kohle
von Tom Kühnel
Preis: 18 € bis 34 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
18
Mo
Mrz
19.30 – 21.35 Uhr
Kleines Haus 1
nach Christa Winsloe
in einer Überschreibung von Daniela Löffner
Preis: 24 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
23
Sa
Mrz
19.30 – 22.00 Uhr
Kleines Haus 1
nach der Graphic Novel von Liv Strömquist
aus dem Schwedischen von Katharina Erben
in einer Spielfassung von Katrin Plötner und
Svenja Käshammer
Preis: 23 € bis 26 €
Ausverkauft/Evtl. Restkarten an der Abendkasse
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
2 : 1
24
So
Mrz
19.00 – 22.00 Uhr
Schauspielhaus
von Pedro Calderón de la Barca
aus dem Spanischen von Fritz Rudolf Fries
1 x zahlen, 2 x ins Theater – Sonderaktion zu Ostern!
Für Individualisten: 50 % auf die Einzelkarte.
Auch online mit dem Code „Ostern2024“ buchbar.
Preis: 18 € bis 34 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
2 : 1
27
Mi
Mrz
19.30 – 21.00 Uhr
Schauspielhaus
nach Lewis Carrolls ALICE IM WUNDERLAND
Musik und Gesangstexte von Tom Waits und Kathleen Brennan
Text von Paul Schmidt
Regie, Design und Visual Concept der Originalproduktion von Robert Wilson
Deutsch von Wolfgang Wiens
1 x zahlen, 2 x ins Theater – Sonderaktion zu Ostern!
Für Individualisten: 50 % auf die Einzelkarte.
Auch online mit dem Code „Ostern2024“ buchbar.
Preis: 14 € bis 31 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
2 : 1
29
Fr
Mrz
19.30 – 22.05 Uhr
Schauspielhaus
eine Revue über Helden, Gras und Kohle
von Tom Kühnel
1 x zahlen, 2 x ins Theater – Sonderaktion zu Ostern!
Für Individualisten: 50 % auf die Einzelkarte.
Auch online mit dem Code „Ostern2024“ buchbar.
Preis: 18 € bis 34 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
2 : 1
31
So
Mrz
19.00 – 21.05 Uhr
Kleines Haus 1
nach Christa Winsloe
in einer Überschreibung von Daniela Löffner
im Anschluss Publikumsgespräch
1 x zahlen, 2 x ins Theater – Sonderaktion zu Ostern!
Für Individualisten: 50 % auf die Einzelkarte.
Auch online mit dem Code „Ostern2024“ buchbar.
Preis: 26 €