Premiere 03.12.2020 › Schauspielhaus

Ab jetzt

Komödie von Alan Ayckbourn
aus dem Englischen von Corinna Brocher und Peter Zadek


Handlung
Mitte der 1980er Jahre schreibt der brillante Komödienautor Alan Ayckbourn seine Science-Fiction-Komödie ab jetzt. Er siedelt sie – aus damaliger Sicht – in einer nahen Zukunft an. Sein Hauptheld, der Komponist Jerome, lebt allein in einem Apartment in der Vorstadt. Nicht nur seine Frau Corinna samt Tochter Geain haben ihn verlassen – Geain war seine Muse und Inspirationsquelle –, er muss sich auch in seiner Wohnung verbarrikadieren, da die Straßen von Jugendgangs beherrscht werden und es keine staatliche Ordnung mehr zu geben scheint. Für Jerome und die anderen Figuren des Stücks sind diese Zustände dabei längst Normalität und kein Grund zur Klage. Jerome hat nur eine Sorge: Seine Tochter Geain soll zu ihm zurückkehren, damit er wieder komponieren kann. Jerome träumt von einem Musikstück über ‚die Liebe‘. Er heuert über eine Agentur die Schauspielerin Zoe an, die mit ihm zusammen ein Familienidyll vorspielen soll, wenn Exgattin Corinna und ein Sozialarbeiter kommen, um Jeromes Familientauglichkeit zu prüfen. Was Zoe nicht weiß: Im Apartment gibt es noch den menschenähnlichen Kindermädchenroboter Gou 300 F. Gou ist vor langer Zeit programmiert worden und hat ihre Macken – sie ist unterfordert und sehnt sich nach einer Aufgabe: ein Kind zu betreuen. In mechanisierter Form spiegelt Gou das menschliche Verhalten zwischen Liebessehnsucht und Eifersucht, und in dieser mechanischen Kopie erkennen wir uns selbst in unseren komischen Verwicklungen. Damit gelingt Ayckbourn das Kunststück, aus der projizierten Zukunft des Zusammenlebens von Mensch und Maschine theatrales Kapital zu schlagen: Die Zukunft ist auch bei ihm keine schöne Utopie, aber sie steckt voller irrwitziger Situationskomik, die jeglichen Schrecken zu bannen vermag.
Besetzung
Dramaturgie
Musikalische Einstudierung
Jerome
Mervyn
Geain
Rita (auf Video)
Lupus (auf Video)
Termine
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
31
Do
Dez
18.00 Uhr
Schauspielhaus
Komödie von Alan Ayckbourn
aus dem Englischen von Corinna Brocher und Peter Zadek

Preis: 15 € bis 31 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
31
Do
Dez
21.00 Uhr
Schauspielhaus
Komödie von Alan Ayckbourn
aus dem Englischen von Corinna Brocher und Peter Zadek

Preis: 15 € bis 31 €