FOTO Sebastian Hoppe

Christine Hoppe

Schauspielerin
FOTO Sebastian Hoppe

geboren 1968 in Dresden, studierte an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin. Anschließend war sie für zwei Spielzeiten am Theater Chemnitz engagiert. Seit 1991 ist sie festes Ensemblemitglied am Staatsschauspiel Dresden und stand seitdem in zahlreichen, unterschiedlichen Rollen auf dessen Bühnen. Eine Auswahl wichtiger Rollen sind Ellida Wangel in Ibsens DIE FRAU VOM MEER (Regie: Tobias Wellemeyer), Roxane in CYRANO DE BERGERAC von Edmond Rostand (Regie: András Fricsay Kali Son), Judith in Hebbels gleichnamigen Stück, Klytaimnestra in Aischylos' DIE ORESTIE (Regie: Volker Lösch) sowie die Martha in Albees WER HAT ANGST VOR VIRGINIA WOOLF? (Regie: Paolo Magelli), Klara in Dürrenmatts DER BESUCH DER ALTEN DAME (Regie: Armin Petras), Eboli in Schillers DON CARLOS (Regie: Roger Vontobel) und Ranjewskaja in Tschechows DER KIRSCHGARTEN (Regie: Tilmann Köhler). Außerdem war sie in Lilja Rupprechts Inszenierung WUNSCHKONZERT + WARUM LÄUFT HERR R. AMOK? als Fräulein Rasch zu sehen. 2006 erhielt Christine Hoppe den Erich-Ponto-Preis. Seit 2014 ist sie Trägerin des Antonia Dietrich Ringes.

Aktuelle Produktionen

Ajax
Mutter
Die Familie Schroffenstein
Eustache, Gemahlin des Grafen von Schroffenstein
Macbeth
Lady Macduff
Mamma Medea
Chalkiope / Kirke
Sylvia und Sybille
Frau Gellenhausen
Foto: Sebastian Hoppe
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Fridolin Sandmeyer, Henriette Hölzel, Christine Hoppe, Jannik Hinsch
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Christine Hoppe, Henriette Hölzel
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Fanny Staffa, Christine Hoppe
Foto: Andreas Zgraja
Auf dem Bild: Christine Hoppe
Foto: Andreas Zgraja
Auf dem Bild: Christine Hoppe, Jakob Fließ, Oliver Simon
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Oliver Simon, Jakob Fließ, Christine Hoppe
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Hans-Werner Leupelt, Christine Hoppe
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Christine Hoppe, Leonie Hämer
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Sven Hönig, Christine Hoppe
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Ahmad Mesgarha, Henriette Hölzel, Karina Plachetka, Raiko Küster, Jakob Fließ, Mina Pecik, Thomas Eisen, Yassin Trabelsi, Christine Hoppe
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Henriette Hölzel, Thomas Eisen, Jakob Fließ, Raiko Küster, Ahmad Mesgarha, Christine Hoppe, Karina Plachetka, Mina Pecik, Yassin Trabelsi
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Thomas Eisen, Christine Hoppe
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Jakob Fließ, Raiko Küster, Matthias Reichwald, Karina Plachetka, Ahmad Mesgarha, Thomas Eisen, Christine Hoppe, Yassin Trabelsi, Henriette Hölzel
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Christine Hoppe, Thomas Eisen, Matthias Reichwald
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Thomas Eisen, Christine Hoppe, Mina Pecik
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Matthias Reichwald, Christine Hoppe, Mina Pecik
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Christine Hoppe, Yassin Trabelsi, Thomas Eisen
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Julius Passek, Christine Hoppe, Jakob Jugel, Christian Friedel, Ahmad Mesgarha, Jannik Hinsch, Ensemble, Woods of Birnam
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Jannik Hinsch, Julius Passek, Christine Hoppe, Jakob Jugel, Christian Friedel, Ahmad Mesgarha
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Michael Tucker, Marc Kammerer, Jakob Jugel, Christine Hoppe, Julius Passek, Rika Yotsumoto
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Onno Dreier, Philipp Makolies, Christian Friedel, Uwe Pasora, Christian Grochau (hinten)
Eva Hüster, Julius Passek, Christine Hoppe, Gina Calinoiu, Nadja Stübiger, Jakob Jugel, Ursula Hobmair, Ensemble (vorne)
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Moritz Rogner, Jannik Hinsch, Christine Hoppe, Oliver Simon
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Moritz Rogner, Jannik Hinsch, Christine Hoppe, Oliver Simon, Christian Friedel, Nadja Stübiger und Ensemble
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Oliver Simon, Christine Hoppe, Christian Friedel und Ensemble
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Christine Hoppe, Julius Passek, Christian Friedel, Oliver Simon, Jakob Jugel
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Philipp Lux, Marin Blülle, Eva Hüster, Sebastian Stert, Holger Hübner, Christine Hoppe, Nadja Stübiger, Ahmad Mesgarha
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Sebastian Stert, Nadja Stübiger, Eva Hüster, Marin Blülle, Holger Hübner, Christine Hoppe, Philipp Lux
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Nadja Stübiger, Eva Hüster, Marin Blülle, Holger Hübner, Christine Hoppe
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Ahmad Mesgarha, Marin Blülle, Sebastian Stert, Eva Hüster, Christine Hoppe, Nadja Stübiger, Holger Hübner, Philipp Lux
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Holger Hübner, Marin Blülle, Eva Hüster, Ahmad Mesgarha, Sebastian Stert, Nadja Stübiger, Christine Hoppe
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Sebastian Stert, Marin Blülle, Nadja Stübiger, Philipp Lux, Eva Hüster, Christine Hoppe, Holger Hübner
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Holger Hübner, Marin Blülle, Christine Hoppe, Philipp Lux
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Christine Hoppe, Philipp Lux
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Sebastian Stert, Nadja Stübiger, Eva Hüster, Marin Blülle, Christine Hoppe, Holger Hübner, Philipp Lux, Ahmad Mesgarha
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Nadja Stübiger, Eva Hüster, Marin Blülle, Holger Hübner, Christine Hoppe
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Nadja Stübiger, Eva Hüster, Marin Blülle, Philipp Lux, Christine Hoppe, Holger Hübner
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Nadja Stübiger, Eva Hüster, Holger Hübner, Philipp Lux, Christine Hoppe, Marin Blülle
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Nadja Stübiger, Sebastian Stert, Eva Hüster, Marin Blülle, Holger Hübner, Christine Hoppe, Philipp Lux
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Christine Hoppe, Ahmad Mesgarha
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Sebastian Stert, Nadja Stübiger, Holger Hübner, Marin Blülle, Christine Hoppe
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Christine Hoppe, Philipp Lux
Foto: Sebastian Hoppe

Termine

http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
29
Do
Feb
19.30 – 22.10 Uhr
Kleines Haus 1
von Heinrich von Kleist
Preis: 21 € bis 24 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
2
Sa
Mrz
19.30 – 22.30 Uhr
Schauspielhaus
von Pedro Calderón de la Barca
aus dem Spanischen von Fritz Rudolf Fries
Preis: 18 € bis 34 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
6
Mi
Mrz
19.30 – 21.45 Uhr
Schauspielhaus
von Tom Lanoye
aus dem Flämischen von Rainer Kersten
mit einem Prolog von Thomas Melle
Preis: 14 € bis 31 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
Unterwegs
9
Sa
Mrz
19.30 – 22.10 Uhr
Theater Duisburg, Großes Haus
von Heinrich von Kleist
im Rahmen der 45. Duisburger Akzente „Familienbande“

Informationen und Karten:
www.duisburger-akzente.de
Preis: 17 € bis 36 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
Unterwegs
10
So
Mrz
19.30 – 22.10 Uhr
Theater Duisburg, Großes Haus
von Heinrich von Kleist
im Rahmen der 45. Duisburger Akzente „Familienbande“

Informationen und Karten:
www.duisburger-akzente.de
Preis: 17 € bis 36 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
12
Di
Mrz
19.30 – 21.15 Uhr
Kleines Haus 1
im Anschluss Publikumsgespräch
Preis: 21 € bis 24 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
16
Sa
Mrz
19.30 – 22.35 Uhr
Schauspielhaus
von William Shakespeare
Übersetzungen von Dorothea Tieck und Heiner Müller
Preis: 21 € bis 37 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
18
Mo
Mrz
19.30 – 21.35 Uhr
Kleines Haus 1
nach Christa Winsloe
in einer Überschreibung von Daniela Löffner
Preis: 24 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
22
Fr
Mrz
19.30 – 21.30 Uhr
Kleines Haus 1
Ein musikalisches Hochzeitsdrama
Preis: 23 € bis 26 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
2 : 1
24
So
Mrz
19.00 – 22.00 Uhr
Schauspielhaus
von Pedro Calderón de la Barca
aus dem Spanischen von Fritz Rudolf Fries
1 x zahlen, 2 x ins Theater – Sonderaktion zu Ostern!
Für Individualisten: 50 % auf die Einzelkarte.
Auch online mit dem Code „Ostern2024“ buchbar.
Preis: 18 € bis 34 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
26
Di
Mrz
19.30 – 22.10 Uhr
Kleines Haus 1
von Heinrich von Kleist
19.00 Uhr Einführung
Preis: 21 € bis 24 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
2 : 1
28
Do
Mrz
19.30 – 21.45 Uhr
Schauspielhaus
von Tom Lanoye
aus dem Flämischen von Rainer Kersten
mit einem Prolog von Thomas Melle
1 x zahlen, 2 x ins Theater – Sonderaktion zu Ostern!
Für Individualisten: 50 % auf die Einzelkarte.
Auch online mit dem Code „Ostern2024“ buchbar.
Preis: 14 € bis 31 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
2 : 1
31
So
Mrz
19.00 – 21.05 Uhr
Kleines Haus 1
nach Christa Winsloe
in einer Überschreibung von Daniela Löffner
im Anschluss Publikumsgespräch
1 x zahlen, 2 x ins Theater – Sonderaktion zu Ostern!
Für Individualisten: 50 % auf die Einzelkarte.
Auch online mit dem Code „Ostern2024“ buchbar.
Preis: 26 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
Zum letzten Mal!
2 : 1
1
Mo
Apr
19.30 – 21.15 Uhr
Kleines Haus 1
1 x zahlen, 2 x ins Theater – Sonderaktion zu Ostern!
Für Individualisten: 50 % auf die Einzelkarte.
Auch online mit dem Code „Ostern2024“ buchbar.
Preis: 23 € bis 26 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
14
So
Apr
19.00 – 21.40 Uhr
Kleines Haus 1
von Heinrich von Kleist
Preis: 23 € bis 26 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
18
Sa
Mai
19.30 – 22.10 Uhr
Kleines Haus 1
von Heinrich von Kleist
Preis: 23 € bis 26 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
5
Mi
Jun
19.30 – 21.45 Uhr
Schauspielhaus
von Tom Lanoye
aus dem Flämischen von Rainer Kersten
mit einem Prolog von Thomas Melle
Preis: 14 € bis 31 €