Premiere › Schauspielhaus

Der Zauberer von Oz

von Lyman Frank Baum
für die Bühne bearbeitet von Christina Rast und Janny Fuchs
Auf dem Bild: Franziskus Claus, Luise Aschenbrenner, David Kosel, Yassin Trabelsi
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Tagus Starlord, Luise Aschenbrenner
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Luise Aschenbrenner
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Marlene Reiter, Anna-Katharina Muck, Richard Feist, Philipp Grimm
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Marlene Reiter, Richard Feist, Philipp Grimm
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Anton Löwe, Isabella Krieger, Philipp Grimm, Luise Aschenbrenner
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Luise Aschenbrenner, Franziskus Claus
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Franziskus Claus, Luise Aschenbrenner
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Yassin Trabelsi, David Kosel, Ensemble
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Yassin Trabelsi, David Kosel, Franziskus Claus, Ensemble
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: David Kosel, Yassin Trabelsi, Luise Aschenbrenner, Franziskus Claus, Ensemble
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: David Kosel, Franziskus Claus, Yassin Trabelsi, Luise Aschenbrenner
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Yassin Trabelsi
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Franziskus Claus, David Kosel, Yassin Trabelsi, Isabella Krieger, Anton Löwe, Luise Aschenbrenner
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Philipp Grimm, Luise Aschenbrenner
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Luise Aschenbrenner
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Franziskus Claus, Yassin Trabelsi, Luise Aschenbrenner, David Kosel
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Luise Aschenbrenner, Franziskus Claus, David Kosel, Anna-Katharina Muck
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Franziskus Claus, Anna-Katharina Muck, Luise Aschenbrenner, Yassin Trabelsi, Ensemble
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Anna-Katharina Muck, Luise Aschenbrenner
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Franziskus Claus, Yassin Trabelsi, David Kosel, Luise Aschenbrenner
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Yassin Trabelsi, Franziskus Claus, David Kosel, Philipp Grimm, Luise Aschenbrenner
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Franziskus Claus, Anna-Katharina Muck, Luise Aschenbrenner, Yassin Trabelsi, David Kosel
Foto: Sebastian Hoppe
Handlung
Dorothy weiß gar nicht, was ihr am meisten fehlt. Andere Menschen, größere Häuser oder einfach nur etwas Farbe in der Einöde der Prärie, wo sie bei Onkel und Tante lebt. Doch die Langeweile wird von einem nahenden Wirbelsturm unterbrochen, der Dorothy samt Wohnhäuschen durch die Lüfte bis in das Land des Zauberers von Oz trägt. Bei der Landung begräbt sie die böse Hexe des Ostens unter sich und bekommt zum Dank deren rote Schuhe. Und obwohl hier vieles so ist, wie Dorothy es sich in der Pampa erträumt hat, packt sie das Heimweh. Dagegen kann angeblich nur der große Zauberer von Oz in der Smaragdenstadt helfen. Der Weg dorthin ist voller Gefahren, und so ist Dorothy froh, dass sie unterwegs noch Freunde findet, die ihr beistehen: Eine Vogelscheuche, die sich Verstand wünscht, ein Blechmann, dem ein Herz fehlt, und ein Löwe, der gerne mutiger wäre. Doch der Zauberer erweist sich als Reinfall, denn helfen will er nur, wenn die Freunde die böse Hexe des Westens besiegen. Da sie keine Wahl haben, stellen sie sich der schier unlösbaren Aufgabe, und Dorothy bemerkt, dass sie dafür keine klügeren, tapfereren und liebevolleren Freunde hätte finden können.
Im Vorwort zur ersten Ausgabe von THE WONDERFUL WIZARD OF OZ betonte Lyman Frank Baum 1900, dass er dieses Buch ausschließlich zum Vergnügen der Kinder geschrieben hat. Die Zeit sei reif für moderne Märchen. Nicht blutrünstig und belehrend, sondern unterhaltsam und voller Wunder sollten die neuen Geschichten sein, an deren Anfang DER ZAUBERER VON OZ steht. Die junge Leserschaft zeigte sich erkenntlich und lechzte nach mehr. 14 Bände schrieb Baum bis zu seinem Tod 1919 über das kleine Reich zwischen den Wüsten und wurde weltberühmt.
Die abenteuerliche Reise der vier Freunde in dieser unglaublichen Welt ist eine große Geschichte über innere Stärke, den Glauben an sich selbst und die unbändige Kraft der Freundschaft.
Dauer der Aufführung: 1 Stunde und 40 Minuten.
Keine Pause.
Besetzung
Vogelscheuche
Blechmann
Hexe des Nordens, Hexe des Westens, Hexe des Südens
Zauberer von Oz, Munchkin, Torwächter, Kampfbaum
Munchkin, Kampfbaum
Porzellanfigur, Fliegender Affe
Krähen, Mohnblüten, Torwächter, Fliegende Affen
Sophie Jany, Salome Klimsch
Toto
Tagus Starlord
Einführung
Audioeinführung von Dramaturgin Uta Girod, Text Janny Fuchs.
Partner
Mit freundlicher Unterstützung unseres Projektpartners Ostsächsische Sparkasse Dresden.