Impressum / Imprint

Festivalteam / Festival Team

Künstlerische Leitung & Kuration / Artistic Direction & Curation: Miriam Tscholl
Künstlerische Produktionsleitung / Production Management: Paula Oevermann
Technische Leitung / Technical Direction: Bodo Garske (Kleines Haus), Jens Sweikowski (Schauspielhaus), Henryk Bastian (HELLERAU), Robby Hirche (Societaetstheater)
Technische Koordination / Technical Coordination: Katja Turtl
Produktionsassistenz /  Production Assistance: Lena Mallmann
Jahrespraktikum / Internship: Alexandra Glanc
Festivalassistenz / Festival Assistance: Karl Maria Babusch, Juliette Favre, Antonia Zinkler
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Press & Public Relations: Gertrud Aringer

Dank an / Thanks to

Anestis Azas, Elena Basteri, Kristof Blom, Anna R. Burzynska, Amelie Deuflhard, Janka Dold, Jonas Egloff, Barbara Engelhardt, Vibeke Flesland Havre, Evgenia Gapankova, Ruud Gielens, Viola Hasselberg, Melanie Hinz, Birgit Lengers, Ada Mukhina, Ellen Muriel, Charlotte Orti von Havranek, Mary Aniella Petersen, Uta Plate, Serge Rangoni, Carena Schlewitt, Prof. Dr. Wolfgang Schneider, Simon Sharkey, Agata Siwiak, Irene Sperfeld, Cecilie Ullerup Schmidt, Teresa Zabolitzki und Team Bürgerbühne
Einen besonderen Dank an alle Mitarbeiter*innen des Staatsschauspiels Dresden und der Partnerspielstätten für die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung des Festivals. / Special thanks to everybody at the Staatsschauspiel Dresden and the partner venues for their preparation, implementation, and follow-up work before, during and after the festival

Spielzeit 2018.2019 / Season 2018.2019

Herausgegeben und veranstaltet von / Published and organized by: Staatsschauspiel Dresden
Intendanz / Artistic Direction: Joachim Klement
Kaufmännische Geschäftsführung / Commercial Direction: Wolfgang Rothe
Redaktion / Editing: Miriam Tscholl & Paula Oevermann
Übersetzungen / Translations: Panthea Berlin
Grafische Gestaltung / Layout: unverblümt & Andrea Dextor
Druck / Print: Druckerei Thieme Meißen GmbH

Aus Gründen der einfacheren Lesbarkeit wird in dieser Publikation an manchen Stellen auf eine geschlechtsneutrale Differenzierung, z. B. Besucher*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich für alle Menschen.

Das Staatsschauspiel Dresden ist Mitglied der European Theatre Convention. / The Staatsschauspiel Dresden is a member of the European Theatre Convention.