FOTO Sebastian Hoppe

Ursula Hobmair

Schauspielerin
FOTO Sebastian Hoppe
geboren 1987 in München, studierte Schauspiel an der Universität der Künste Berlin. Während des Studiums spielte sie am Deutschen Theater und dem Konzerthaus am Gendarmenmarkt Berlin. Mit WIR SCHLAFEN NICHT (Regie: H. Schmidt-Rahmer) gewann sie den 1. Ensemblepreis beim Treffen Schauspielstudierender in Hamburg. Ihr erstes Engagement führte sie 2012 ans Staatstheater Braunschweig, wo sie unter anderem Lou in NO UND ICH spielte, einer Uraufführung in der Inszenierung von Juliane Kann, sowie Miranda in DER STURM von Shakespeare und das Gretchen in Taboris MEIN KAMPF, beides inszeniert von Daniela Löffner, das Ding in DAS DING (Regie: Mina Salehpour) und Minna in MINNA VON BARNHELM unter der Regie von Michael Talke. Außerdem arbeitete sie mit den Regisseur*innen Stephan Rottkamp, Anna Bergmann und Nicolai Sykosch zusammen. Ab 2015 studierte sie bei Philippe Gaulier in Paris und kehrte 2017 für das Recherchetheater-Projekt GYPSIES der werkgruppe2 als Gast ans Staatstheater Braunschweig zurück. Seit der Spielzeit 2017/2018 ist sie festes Ensemblemitglied am Staatsschauspiel Dresden.
Aktuelle Produktionen
Die Orestie
Kassandra / Apollon
Macbeth
Weïrd Sister Barbara
Foto: Sebastian Hoppe
Foto: Sebastian Hoppe
Foto: Sebastian Hoppe
Foto: Sebastian Hoppe
Motiv aus der Fotoserie für das Spielzeitbuch 2021/2022
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Ursula Hobmair
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Ursula Hobmair
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Ursula Hobmair
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Ursula Hobmair
Foto: Torsten Staub