Extras 2022/2023

Eröffnungsfest

Die Theatersaison beginnt mit einem großen Eröffnungsfest für die ganze Familie am Samstag, dem 3. September 2022! Wir feiern im Schauspielhaus mit einem vielfältigen Programm auf, vor, hinter und unter der Bühne sowie auf dem Postplatz. Kommen Sie vorbei – wir freuen uns auf Sie!

Weitere Informationen zum ERÖFFNUNGSFEST 2022 finden Sie hier.

X-Dörfer

Die Bürger:Bühne ist auch in dieser Spielzeit in der Region unterwegs und sucht unter der Leitung von Miriam Tscholl Kulturpartner*innen, um gemeinsam partizipative Projekte zu erfinden und umzusetzen. Ziel dabei ist, nachhaltige Impulse für eine Kultur des Miteinanders anzustoßen. Alles geht: ein inklusiver Theaterclub, ein Schreib-Festival für den ganzen Ort, ein interkulturelles Begegnungscafé oder ein Theater­projekt in der Landschaft. Wohnen Sie in einer Gemeinde mit bis zu 40.000 Einwohner*innen, die nicht weiter als 60 Kilometer von Dresden entfernt liegt, und haben Sie eine Idee oder eine Frage, dann melden Sie sich unter xdoerfer@staatsschauspiel-dresden.de.


Weitere Informationen zu X-DÖRFER finden Sie hier.

DRESDNER REDEN

im Frühjahr 2023 › Schauspielhaus

Die traditionsreiche Reihe der Dresdner Reden lädt seit 30 Jahren in Kooperation mit der Sächsischen Zeitung Persönlichkeiten aus Politik, Kunst und Wissenschaft ein, im Schauspielhaus ihre Gedanken zur Zeit zu teilen.

Weitere Informationen zu den Dresdner Reden 2023 finden Sie hier.

ARCHIV: Dresdner Reden 2010 | Dresdner Reden 2011 | Dresdner Reden 2012 | Dresdner Reden 2013 | Dresdner Reden 2014 | Dresdner Reden 2015 | Dresdner Reden 2016 | Dresdner Reden 2017 | Dresdner Reden 2018 | Dresdner Reden 2019 | Dresdner Reden 2020 | Dresdner Reden 2021 | Dresdner Reden 2022

Spiegel-Gespräche live

Gemeinsam mit der Redaktion des Nachrichtenmagazins DER SPIEGEL lädt das Staatsschauspiel Dresden zu einem Gesprächsformat im Kleinen Haus ein, in dem die Redakteur*innen Gäste aus Politik, Kultur und Wirtschaft zu aktuellen Themen befragen.

Frei.Spiel

Bühne frei für neue Ideen, unkonventionelle Einfälle und alles, wofür die Beschreibung erst erfunden werden muss. Hier können sich Ensemble- und Schauspiel-Studio-Mitglieder sowie Regieassistent*innen ausprobieren, und das Publikum kann unbekannte Facetten entdecken, von musikalischen Nummern über szenische Lesungen bis zur Performance und und und!

Mixtape Deluxe

Plattenspieler, Kassettenrekorder, CD-Player und Smartphone stehen bereit: Philipp Lux lädt Schauspieler*innen des Ensembles ein und fragt nach den Liedern ihres Lebens. Gemeinsam mit dem Publikum lauschen sie dem Soundtrack der ersten Liebe oder persönlichen, musikalischen Geheimtipps und erzählen von unerhörten Theatermomenten und lebensverändernden Konzertbesuchen. Gemeinsam wird geredet, gespielt und musiziert, Karaoke und a cappella gesungen, vielleicht sogar getanzt. An jedem Abend entsteht so ein ganz eigenes Mixtape DeLUXe.

Weitere Informationen zu MIXTAPE DELUXE finden Sie hier.

MUSIK ZWISCHEN DEN WELTEN

Wenn die Theater- und Konzertagentur Andreas Grosse internationale Musiker*innen aus den verschiedensten Ländern und Kulturen einlädt, dann ist das Kleine Haus voll von begeisterten Musikliebhaber*innen unterschiedlichster Stilrichtungen. Daran wird sich auch in der nächsten Spielzeit nichts ändern. Zwischen Tradition und Moderne, Ost und West, konzertant und improvisiert, instrumental und a cappella sind die Konzerte der Reihe angesiedelt, und das Programm ist so vielfältig wie die Weltmusik selbst, mit Einflüssen aus Folk, Jazz, Rock, Pop und Klassik.

Termine der Reihe MUSIK ZWISCHEN DEN WELTEN entnehmen Sie dem Spielplan.

www.mzdw.de

POETRY SLAM – DEAD OR ALIVE

Die besten Poet*innen der Gegenwart duellieren sich im Schauspielhaus in regelmäßigen Abständen mit den besten Dichter*innen der Geschichte. Virtuos, pointiert und ohne Blatt vorm Mund legen die Slam-Poet*innen in DEAD OR ALIVE – die Königsdisziplin des Poetry Slam – vor, dann halten Rainer Maria Rilke, Mascha Kaléko oder Rio Reiser, von Ensemblemitgliedern des Staatsschauspiels Dresden liebevoll interpretiert, dagegen. Am Ende darf das Publikum entscheiden, wer gewinnt: Schillers DER HANDSCHUH oder doch die zeitgenössische Poetry? Moderiert werden die in Kooperation mit Livelyrix e. V. stattfindenden Abende vom zweifachen deutschen Meister im Poetry Slam: Nils Straatmann.

Weitere Informationen zum POETRY SLAM – DEAD OR ALIVE finden Sie hier.