Aktuelles zu Christian Friedel

Foto: Sebastian Hoppe

Porträt Christian Friedel

Freitag, 09.02.2024

Zum Kinostart des Oscar-nominierten und in Cannes mit dem Großen Preis der Jury ausgezeichneten Film THE ZONE OF INTEREST präsentiert das Programmkino Ost in Kooperation mit dem Staatsschauspiel Dresden ab 18. Februar 2024 eine Reihe mit fünf Filmen in denen Schauspieler Christian Friedel mitwirkt.

Sonntag, 18.02.2024, 17.30 Uhr DAS WEISSE BAND

Sonntag, 25.02.2024, 17.30 Uhr ELSER – ER HÄTTE DIE WELT VERÄNDERT

Sonntag, 03.03.2024, 17.45 Uhr ENDE DER SCHONZEIT

Freitag, 15.03.2024, 17.15 Uhr und 17.30 Uhr THE ZONE OF INTEREST

Freitag, 15.03.2024, 19.45 Uhr Körners Corner – reden über den Film THE ZONE OF INTEREST mit Christian Friedel (Ausverkauft)

Sonntag, 24.03.2024, 17.00 Uhr 15 JAHRE

www.programmkino-ost.de/specials/portraet-christian-friedel

5 Oscar-Nominierungen für den Film „THE ZONE OF INTEREST“

Mittwoch, 24.01.2024

Das preisgekrönte Drama THE ZONE OF INTEREST, in dem Sandra Hüller und Christian Friedel die Hauptrollen spielen, ist in fünf Kategorien bei den 96. Academy Awards nominiert (Bester Film, Beste Regie, Bester internationaler Film, Bestes adaptiertes Drehbuch, Bester Ton). Regisseur und Drehbuchautor Jonathan Glazer ließ sich für den Film von dem gleichnamigen Buch des verstorbenen Drehbuchautors Martin Amis inspirieren. Er beleuchtet die Schrecken des Holocaust aus der Perspektive von Rudolf und Hedwig Höss, dem Kommandanten von Auschwitz und seiner Familie, die in ihrem Bilderbuchheim Mauer an Mauer mit dem Vernichtungslager ein äußerst privilegiertes Leben führen.

Das Staatsschauspiel Dresden, wo Christian Friedel von 2009 bis 2016 fest zum Ensemble gehörte und auch weiterhin regelmäßig als Gast zu sehen ist, freut sich über diese Nominierungen.

Christian Friedel – jüngst mit dem Kunstpreis der Landeshauptstadt Dresden ausgezeichnet, ist ein herausragender Schauspieler mit vielen Talenten. Wir wünschen ihm und allen Beteiligten der Produktion den größtmöglichen Erfolg für diesen herausragenden Film.“, so Intendant Joachim Klement.

THE ZONE OF INTEREST ist ab 29. Februar 2024 in den deutschen Kinos zu sehen. Die 96. Verleihung der Oscars findet am 10. März 2024 in in Los Angeles statt.

Christian Friedel erhält 2024 den Kunstpreis der Landeshauptstadt Dresden

Freitag, 12.01.2024

Zur Begründung führt die durch den Dresdner Stadtrat berufene zwölfköpfige Jury an:

Christian Friedel hat einen künstlerischen Weg eingeschlagen, der von Vielseitigkeit und einem beeindruckenden Ethos geprägt ist. Seine immer wieder faszinierende Darstellung außergewöhnlicher Charaktere, für die er zahlreiche Auszeichnungen erhalten hat, zeigt seine schauspielerische Meisterschaft. Internationale Anerkennung erlangte Christian Friedel durch seine herausragende Rolle in dem mit der Goldenen Palme ausgezeichneten Film DAS WEISSE BAND – EINE DEUTSCHE KINDERGESCHICHTE.“

Auch als Regisseur, Sänger und Songwriter zeigt sich sein vielfältiges Talent. Christian Friedels künstlerisches Engagement geht jedoch weiter. Als leidenschaftlicher Musiker bereichert er die Kulturszene insbesondere mit der Pop-Band Woods of Birnam, die seit fast zehn Jahren durch Veröffentlichungen, Konzerte und Tourneen beeindruckt. Aktiv setzt er sich für soziale und kulturelle Themen ein, darunter Menschenrechte, globale Gerechtigkeit sowie Umweltschutz.

Christian Friedel lässt sich nicht festlegen und öffnet mit seiner Arbeit immer neue Möglichkeitsräume in den unterschiedlichsten Feldern der Kunst. Er ist nicht nur ein herausragender Schauspieler, sondern ein Künstler, der die Grenzen der Kunst sprengt und neue Horizonte erkundet. Die Strahlkraft seines Wirkens reicht weit in die Gesellschaft und erreicht besonders die junge Generation. Durch sein Engagement in verschiedenen Medien, von Bühne über Leinwand und Bildschirm bis Musik, spricht er junge Menschen an und setzt ein inspirierendes Zeichen in der Welt der Kunst.“

Das Staatsschauspiel Dresden gratuliert Christian Friedel zu dieser Auszeichnung.

„Ich freue mich sehr über die Auszeichnung von Christian Friedel. Er ist nicht nur ein herausragender Schauspieler auf der Bühne und im Film, der auch erfolgreich Regie führt, sondern auch ein begnadeter Musiker, also ein Multitalent – und ein wunderbarer Kollege. (Heute ist er übrigens als Macbeth in seiner eigenen Inszenierung bei uns auf der Bühne zu sehen.) Und ich freue mich für die Stadt, die mit dieser Auszeichnung erneut zeigt, dass sie nicht nur Künstlerinnen und Künstler für ein Lebenswerk auszeichnet, sondern solche, die für diese Stadt perspektivisch noch Akzente setzen werden.“, so Intendant Joachim Klement.

Lesen Sie hier mehr zum Kunstpreis der Landeshauptstadt Dresden: www.dresden.de.

Zu sehen ist Christian Friedel derzeit mit seiner Inszenierung MACBETH von William Shakespeare am 3. und 4. Februar sowie am 16. März im Schauspielhaus. Für alle Vorstellungen sind noch Karten verfügbar.

Robert Wilson, der zu den bedeutendsten Theatermacher*innen unserer Zeit zählt, hat mit DORIAN ein Solo für Christian Friedel kreiert, dass wie immer in seinen Arbeiten, Elemente aus Tanz, Performance, Architektur, Malerei, Musik und Schauspiel verbindet. Die Koproduktion mit dem Düsseldorfer Schauspielhaus und dem National Kaunas Drama Theatre ist ab der zweiten Jahreshälfte 2024 nochmals am Staatsschauspiel Dresden zu erleben, Termine befinden sich in Planung.