23.05.+24.05.2019 › Kleines Haus 1

Hillbrowfication

von / by Constanza Macras/DorkyPark
in englischer Sprache mit deutschen Übertiteln / in English with German surtitles
FOTO Themba
Handlung
Südafrika & Deutschland / South Africa & Germany

Aliens kommen auf die Erde und etablieren eine neue soziale Ordnung: Wer gut tanzen kann, hat das Sagen. Wer nicht tanzen kann, versucht schnell irgendetwas zu lernen: Kizomba, Tango, Panzula, traditionelle Tänze aus aller Welt ... Menschen ohne Rhythmusgefühl retten sich, indem sie über den Boden rollen oder sich einen artifiziellen Gang ausdenken.
21 Kinder und Jugendliche aus Hillbrow, einem Viertel in Johannesburg, entwerfen mögliche und unmögliche Zukunftsszenarien für ihren Stadtteil und seine Bewohner*innen. Hillbrow, ursprünglich als Vorzeige-Stadtteil geplant, ist mittlerweile berüchtigt für Armut, Verbrechen und Gewalt. Inspiriert von afrofuturistischen Arbeiten der Kunst und Literatur, erschaffen die Darsteller*innen ein eigenes Universum zwischen Utopie und Dystopie, in dem sie Rassismus und die Gewalt, die sie in ihrem Alltag erleben, verhandeln und unterlaufen. HILLBROWFICATION fasziniert durch die Energie der Darsteller*innen und hinterfragt auf groteske Weise unseren Blick auf die Ordnung der Weltgesellschaft.

Die Tanzperformance entstand in Zusammenarbeit zwischen der Kompanie Constanza Macras/DorkyPark und dem Hillbrow Theatre in Johannesburg, einer Gemeinschaftsinitiative, die einen Aufenthaltsort für Kinder und Jugendliche im Viertel bietet und regelmäßig künstlerische Projekte mit ihnen entwickelt. Auch weil Europa nicht ohne seine Kolonialgeschichte gedacht werden kann, ist diese Einladung südafrikanischer Bürger*innen wichtiger Teil dieses Festivals.

Begleitende Veranstaltung: 22.5. Workshop AFROFUSION


Aliens come to earth and establish a new social order: Whoever can dance well calls the shots. Those who can’t quickly try to learn some dance or another: Kizomba, Tango, Panzula, traditional dances from all over the world ... People without a sense of rhythm save themselves by rolling around on the floor or making up an artificial walk.
21 children and young people from Hillbrow, a district in Johannesburg, create possible and impossible future scenarios for their neighbourhood and its inhabitants. Hillbrow, originally planned to be a model district, is now notorious for poverty, crime, and violence. Inspired by Afrofuturistic works of art and literature, the performers create their own universe situated between utopia and dystopia, in which they negotiate and subvert the racism and violence they experience in their everyday lives. HILLBROWFICATION is not only captivating thanks to the performers’ energy; it grotesquely questions our vision of the global order.

The dance performance was created in collaboration between the Constanza Macras/DorkyPark company and the Hillbrow Theatre in Johannesburg, a joint initiative that provides a place for children and young people in the district to spend time during the day, and which regularly develops artistic projects with them. Inviting South African citizens is also an important part of the festival because Europe cannot be regarded without its colonial history.

Accompanying programme: 22.5. workshop AFROFUSION

www.dorkypark.org
Dauer / Duration: 1h10
Besetzung
Regie / Direction
Constanza Macras
Choreografie / Choreography
Constanza Macras & Lisi Estarás
Dramaturgie / Dramaturgy
Tamara Saphir
Lichtdesign & Technische Direktion / Light Design & Technical Direction
Sergio de Carvalho Pessanha
Kostüm / Costumes
Roman Handt
Bühne / Stage Design
Constanza Macras & OUTREACH FOUNDATION’S BOITUMELO PROJECT
Ton / Sound Design
Stephan Wöhrmann
Regieassistenz / Direction Assistance
Helena Casas & Linda Michael Mkhwanazi
Von & mit / By & with
Miki Shoji, Emil Bordás, John Sithole, Zibusiso Dube, Bigboy Ndlovu, Nompilo Hadebe, Rendani Dlamini, Karabo Kgatle, Tshepang Lebelo, Brandon Magengelele, Jackson Mogotlane, Bongani Mangena, Tisetso Masilo, Vusimuzi Magoro, Amahle Mene, Sandile Mtembo, Thato Ndlovu, Simiso Msimango, Blessing Opoku, Pearl Segwagwa, Ukho Somadlaka, Sakhile Mlalazi, Lwandle Ngubane
Video
Partner
In Kooperation mit / In cooperation with: Outreach Foundation, Hillbrow Theatre Project & Maxim Gorki Theater Berlin
Mit Unterstützung von / With support from: Goethe-Institut & TURN Fonds of the Kulturstiftung des Bundes