FOTO Sebastian Hoppe

Hans-Werner Leupelt

Schauspieler
FOTO Sebastian Hoppe

Jahrgang 1963, arbeitete nach seiner Schauspielausbildung in Hamburg zunächst am Mecklenburgischen Landestheater Parchim. Es folgten Engagements am Schauspielhaus Köln, am Düsseldorfer Schauspielhaus, an den Staatstheatern in Mainz und Kassel, an der Volksbühne Berlin, am Schauspiel Bonn und am Bremer Theater. Prägende Arbeiten gab es mit den Regisseuren Frank-Patrick Steckel, Thomas Bischoff und Hans Kresnik. Von 2010 bis 2017 war er Ensemblemitglied am Staatstheater Braunschweig und ist seit der Spielzeit 2017/2018 fest am Staatsschauspiel Dresden engagiert. Hier arbeitete Hans-Werner Leupelt mit den Regisseur*innen Stephan Rottkamp, Nicolai Sykosch, Daniela Löffner, Mina Salehpour, Laura Linnenbaum und anderen.

Aktuelle Produktionen

Der satan­archäo­lügen­ial­ko­höl­lische Wunsch­punsch
Maledictus Made, ein höllischer Gerichtsvollzieher / Der heilige Silvester
Lulu
Schigolch
Sylvia und Sybille
Richard Schmettau
Foto: Sebastian Hoppe
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Holger Hübner, Jannis Roth, David Kosel, Anna-Katharina Muck, Ahmad Mesgarha, Hans-Werner Leupelt, Willi Sellmann
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Philipp Lux, Ahmad Mesgarha, Jannis Roth, Willi Sellmann, Moritz Dürr, Hans-Werner Leupelt, Holger Hübner
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Simon Werdelis, Leonie Hämer, Hans-Werner Leupelt
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Christine Reumschüssel, Leonie Hämer, Simon Werdelis (oben), Ahmad Mesgarha, Hans-Werner Leupelt, Oda Pretzschner (unten)
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Hans-Werner Leupelt, Simon Werdelis
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Hans-Werner Leupelt, Simon Werdelis, Philipp Grimm
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Hans-Werner Leupelt, Leonie Hämer
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Hans-Werner Leupelt, Jakob Fließ
Foto: Sebastian Hoppe

Termine

http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
Unterwegs
22
Mi
Mai
19.30 – 23.05 Uhr
Schauspiel Leipzig
Eingeladen zum 12. Sächsischen Theatertreffen in Leipzig

Informationen und Karten:
saechsisches-theatertreffen.de

http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
Zum letzten Mal!
25
Sa
Mai
19.30 – 21.35 Uhr
Kleines Haus 1
nach Christa Winsloe
in einer Überschreibung von Daniela Löffner
Preis: 26 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
Premiere
31
Fr
Mai
19.30 Uhr
Kleines Haus 1
nach dem Film JAGTEN von Thomas Vinterberg und Tobias Lindholm
für die Bühne adaptiert von David Farr
Deutsch von Frank Heibert
19.00 Uhr Kleines Haus Mitte Treffpunkt „Premiere“ des Fördervereins Staatsschauspiel Dresden
Preis: 26 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
4
Di
Jun
19.30 – 21.50 Uhr
Schauspielhaus
Tragische Komödie von Friedrich Dürrenmatt
Preis: 14 € bis 31 €
Ausverkauft/Evtl. Restkarten an der Abendkasse
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
6
Do
Jun
19.30 Uhr
Kleines Haus 1
nach dem Film JAGTEN von Thomas Vinterberg und Tobias Lindholm
für die Bühne adaptiert von David Farr
Deutsch von Frank Heibert
im Anschluss Publikumsgespräch
Preis: 24 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
7
Fr
Jun
19.30 – 23.05 Uhr
Schauspielhaus
Preis: 18 € bis 34 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
15
Sa
Jun
19.30 Uhr
Kleines Haus 1
nach dem Film JAGTEN von Thomas Vinterberg und Tobias Lindholm
für die Bühne adaptiert von David Farr
Deutsch von Frank Heibert
Preis: 26 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
22
Sa
Jun
19.30 – 21.50 Uhr
Schauspielhaus
Tragische Komödie von Friedrich Dürrenmatt
Preis: 18 € bis 34 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
ZlM in der Spielzeit!
29
Sa
Jun
19.30 – 23.05 Uhr
Schauspielhaus
19.00 Uhr Einführung
im Anschluss Publikumsgespräch
Preis: 18 € bis 34 €